, , ,

Klosterführung u. Stadtrundgang “Rot an der Rot”

Die Gemeinde Rot an der Rot liegt im Südosten des Landkreises Biberach an der Grenze zum benachbarten Landkreis Ravensburg. Das Gemeindegebiet erstreckt sich über die naturräumlichen Einheiten der Randzone der oberschwäbischen Altmoränenplatte bis zum südlichen Anfang der alteiszeitlichen Schotterterrassenlandschaft zwischen Iller und Riß.

Artikelnummer: 240918 Kategorien: , , , Schlagwort:

Beschreibung

Die Gemeinde Rot an der Rot liegt im Südosten des Landkreises Biberach an der Grenze zum benachbarten Landkreis Ravensburg. Das Gemeindegebiet erstreckt sich über die naturräumlichen Einheiten der Randzone der oberschwäbischen Altmoränenplatte bis zum südlichen Anfang der alteiszeitlichen Schotterterrassenlandschaft zwischen Iller und Riß.

Klosterkirche St. Verena
Die frühklassizistische Klosterkirche St. Verena in Rot an der Rot wurde von 1777 bis 1786 während der Amtszeit der Äbte Mauritius Moritz und Willebold Held erbaut und ausgestattet. St. Verena ist der letzte große Klosterkirchenneubau der Prämonstratenser in Oberschwaben. Die 1793 fertiggestellte Hauptorgel der Klosterkirche St. Verena in Rot an der Rot, ist eine von vier von Johann Nepomuk Holzhey gebauten dreimanualigen Großorgeln. Ebenfalls von Holzhey gefertigt ist die kleinere Chororgel von 1787.

Fahrtverlauf (Änderung noch möglich)
Fahrt direkt nach Rot an der Rot. Dort Mittagspause im Gasthaus „Alte Klostermühle“.
Um 14.00 Uhr Besichtigung mit Führung (Dauer ca. 45 Minuten) der Klosterkirche St. Verena in Rot an der Rot. Anschließend freier Aufenthalt zur Besichtigung des Ortes bis 15.30 Uhr.
Rückfahrt über Leutkirch im Allgäu und Wangen im Allgäu und Nonnenhorn mit Einkehrschwung auf der Strecke und Rückfahrt um 18.30 Uhr, Ankunft ca. 19.30 Uhr.

 

Veranstaltungsdetails

Datum: 18.9.2024

Startzeit: 14:30

Endzeit: 19:00

Veranstaltungsort: Rot an der Rot

Warenkorb
Nach oben scrollen